top of page

Rachel Tedder machte ihren Master in „Vocal Performance“ an der James Madison University in Harrionburg, Virginia (USA). Nach ihrem Abschluss unterrichtete sie Gesang und leitete die weibliche A Cappella Gruppe „Baldwin Charm“ an der Mary-Baldwin-Universität in Staunton (Virginia). Ein Beruf, der ihre Leidenschaft für klassischen Gesang und Pop A Cappella vereinte, ebenso konnte sie dadurch ihre Fähigkeiten im Arrangieren für Gesangsstimme weiterentwickeln.

In Musical Gala Shows, mit denen sie durch ganz Deutschland tourte, sang sie Rollen wie Elisabeth (Elisabeth), Elphaba (Wicked), Evita (Evita) und Mrs. Danvers (Rebecca).

Als klassische Solistin hat Rachel Rollen, wie die der Contessa in „Le nozze di Figaro“, Suor Genievive und La Maestra della Novizie in „Suor Angelica“ und Siebél in „Faust“ gesungen. Hinzu kommen viele verschiedene Konzerte und weiter Soloauftritte. 

Als Musicaldarstellerin war Rachel u.a. als Marguerite in „The Scarllet Pimpernel“ und Dido in „The Ballad of Dido (welches sie auch komponierte) zu erleben und ist aktuell als Mrs. Hudson in „Das Sherlock Musical“ und also Elsie in „All You need is Cheese" im Urania Theater Köln zu sehen.

 Nachdem 2013 nach Deutschland zog, gründete sie im Jahr 2015 zusammen mit Bethany Barber „operAcappella“. Sie ist die musikalische Leiterin der Gruppe und schreibt viele der Arrangements selbst, außerdem singt sie die Mezzo-Sopran Stimme.

Marije van der Ende begann ihre musikalische Reise im Alter von 16 Jahren, nachdem sie sich entschieden hatte, einer ihrer anderen Leidenschaften, der Malerei, nicht nachzugehen. Mit fünf Jahren begann sie Theater- und Schauspielunterricht zu nehmen und entdeckte in der Oper und im Musiktheater ihre Liebe für die Kombination von Theater und Musik.

 

Marije schloss ihren Bachelor of Music an der Artez University of the Arts in Arnheim, Niederlande, ab. Für ihr Abschlussprojekt schrieb sie eine Musiktheatershow, für die sie auch historische Kostüme entwarf und baute. Anschließend zog sie nach Essen, Deutschland, um ihr Musikstudium mit einem Masterabschluss in Oper an der Folkwang Universität der Künste abzuschließen.

 

Sie hat in mehreren Opern, Theaterstücken und Oratorien gesungen und gespielt, darunter Die Wende der Schraube,Liebe Angelica, Der Sturm, und  Simon Al-Odehs moderne KammeroperEine Kuh in Uniform
 

Marije hat eine besondere Vorliebe für Jazz und keltische Musik und ist Leadsängerin der irischen Folk-Rock-Band Celtic Voyager.

Sie singt seit 2023 Alt bei operAcappella.

Thomas Melcher ließ sich schon in seiner Jugendzeit von Prof. Boguslaw Strobel und dessen Frau Maria Strobel im Klavier unterrichtet. Außerdem erhielt er Unterricht in Komposition von Frau Dr. Kritler und im Jazzklavier von Tea-Sung Chung.

Mit knapp 20 Jahren begann er eine Ausbildung zum Schauspieler an der Arturo Schauspielschule in Köln. Anschließend folgten Produktionen an der Arturo Schauspielschule und anderen Institutionen, bei denen Thomas als musikalischer Leiter, Korrepetitor, Vocalcoach und Komponist tätig wurde. 

So vielseitig wie seine didaktische und künstlerische Arbeit zu dieser Zeit war, so war auch seine Ausbildung. Er erhielt Klavierunterricht bei der Kölner Konzertpianistin Gabriella Brezoczki und Gesangsunterricht bei: Prof. Arthur Janzen, Hartmut Singer, Betty Striewe und dem Opern-Bass Kurt Moll. Im Jahr 2008 begann er sein Studium der Gesangspädagogik und des Gesangs mit Zweitfach Klavier an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln unter Martin Lindsay. Er schloss sein Studium mit dem „Bachelor of Music“ in Gesangspädagogik/Gesang ab. 

Seit 2014 lebt Thomas in Essen und leitet seine private Musikschule „musik-melcher“. Als freischaffender Gesangs-, Klavier-, Musiktheorielehrer und Stimmtherapeut unterstützt er seit die Musikschulen Vielharmonie und Rhein-Ruhr in Essen. Seit Oktober 2016 leitet er die vokale Holding Heiligenhaus „Frohsinn“ als Dirigent und ist seit 2019 Mitglieder bei operAcappella.

Beatrice schloss ihr Studium „Musikalisches Unterhaltungstheater“ am Konservatorium der Stadt Wien 2010 mit Auszeichnung ab und ließ sich zeitgleich auch im klassischen Gesang ausbilden. Ihre gesangliche Vielseitigkeit bescherte Beatrice zahlreiche Engagements in Österreich und Deutschland, wo sie u.a. in „Anatevka“, „Das Land des Lächelns“, „Jesus Christ Superstar“ und „Die Dreigroschenoper“ auf der Bühne stand. Beatrice ist auch als Gast bei Mein Schiff zu hören. 

 

Seit 2021 singt sie Sopran bei operAcappella.

bottom of page